Stiftung Arp e.V lädt am 30. und 31. Oktober 2019 zur 3. Arp-Tagung in die Fondation Beyeler ein

Hans Arp (1886-1966) lieferte mit seiner biomorphen, an den Wandlungsprozessen der Natur orientierten Formensprache einen wichtigen Beitrag zum skulpturalen Schaffen des 20. Jahrhunderts. Zahlreiche Künstler zeigten sich inspiriert von Arps Werk. So stießen Henry Moore und Barbara Hepworth in den frühen 1930er-Jahren auf sein Werk, dessen glatte... Weiterlesen

Megan R. Luke und Emanuele Greco zu Gast

Die amerikanische Kunsthistorikerin Megan R. Luke und Emanuele Greco, Kunsthistoriker aus Italien, nutzen diesen Sommer, um mit einem Arp-Stipendium im Stiftungsarchiv und in der Sammlung zu forschen. Weiterlesen

PUBLIC ART im Kunstmuseum Appenzell

Das Kunstmuseum Appenzell hat zusammen mit der Fondazione Marguerite Arp eine Ausstellung zu Hans Arps architekturbezogenen Arbeiten vorbereitet und unter anderen die Wirkung der großen Skulpturen und Relief im Stadtraum untersucht. Kunstmuseum Appenzell bis 3. November 2019. Weiterlesen

Hans Arp im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Das Arp Museum widmet sich in der Ausstellung „Die Natur ist eine versteinerte Zauberstadt" dem Atelier als Ort kreativer Schöpfung, wo Gipsmodelle, Werkzeuge und Gussformen den Prozess der Werkentstehung lebendig werden lassen. Arp Museum Bahnhof Rolandseck bis 5. Januar 2020 Weiterlesen

"La natura di Arp" in Venedig

Die zweite Station der umfassenden Arp-Ausstellung aus dem Nasher Sculpture Center, kuratiert von Catherine Craft, wurde soeben in der Peggy Guggenheim Collection in Venedig eröffnet und ist dort zeitgleich mit der Biennale den ganzen Sommer über bis zum 2. September zu sehen. Weiterlesen

Stipendiaten

Wir begrüßen unseren Stipendiaten Simon Beeson, der derzeit über Sophie Taeuber-Arps Reliefe als Inspiration für architektonisches Denken forscht.

Weiterlesen

Stiftung Arp e.V. fördert Publikation von Susanne Nørregård Nielsen

Erstmalig hat die Stiftung Arp e.V. einen Druckkostenzuschuss gewährt. Damit unterstützt sie die Publikation von Susanne Nørregård Nielsen über Sophie Taeuber-Arps "Bemerkungen über den Unterricht in ornamentalen Entwerfen" und den Einfluss textiler Werke auf die Kunst im frühen 20. Jahrhundert. Weiterlesen

Neue Stipendiatinnen und Stipendiaten

Die Stiftung Arp e.V. begrüßt auch in diesem Jahr die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten, die zu Sophie Taeuber-Arp oder Hans Arp forschen. 2019 unterstützen wir sieben internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einen Archiv- und Bibliotheksforschungsstipendium. Weiterlesen

Arp im ZKM

Das ZKM zeigt Hans Arps Stern und thematisiert den"Negativen Raum" bei Skulpturen und Installation im 20. und 21. Jahrhundert ab 6. April 2019 in Karlsruhe. Weiterlesen

The Nature of Arp

Parallel zur diesjährigen Venedig-Biennale zeigt die Peggy Guggenheim Collection die Ausstellung "The Nature of Arp", die am 12. April 2019 in Venedig eröffnet wird und seit langer Zeit wieder einen umfassenden Blick auf Hans Arps umfangreiches Schaffen bietet. Weiterlesen