Die Stiftung Arp e.V. unterstützt seit Jahren zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen zum Werk und Wirken von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp und ihrem künstlerischen und kulturellen Umfeld mit Leihgaben. In den vergangenen Jahren nimmt sie vermehrt auch eine aktive Rolle bei der Initiierung und Umsetzung von Ausstellungsprojekten zum Werk der beiden Künstler ein. 

Max Ernst, Zeichendieb
Nationalgalerie, Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin
6. Dezember 2018 – 28. April 2019

Modern Couples
Barbican Center, London
24. September 2018 - 4. Februar 2019

The Nature of Arp: Sculptures, Reliefs, Works on Paper
Nasher Sculpture Center, Dallas
8. September 2018 – 6. Januar 2019

Aftermath: Art in the Wake of World War One
Tate Britain, London
5. Juni 2018 – 23. September 2018

Modern Couples
Centre Pompidou Metz
3. Mai – 27. August 2018

“Daher beim Lilienknicken die linke Hand am linken Griff”. Rendez-vous des Amis. 100 Jahre Künstlerfreundschaft Kurt Schwitters und Hans Arp

Landesstiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck
18. Februar – 17. Juli 2018

Dada et l'Art Africain
Musée L'Orangerie, Musée d'Orsay, Paris
17. Oktober 2017 - 19. Februar 2018

Alles in Allem. Die Gedankenwelt des mystischen Philospohen Jacob Böhme
Residenzschloss, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
27. August - 19. November 2017

Hans Arp. The Poetry of Forms
Kröller Müller Museum, Otterlo
20. Mai - 17. September 2017

Turner Contemporary, Margate, UK
12. Oktober 2017 - 14. Januar 2018

A-Geometry. Hans Arp and Poland
Nationalmuseum Poznan in Kooperation mit der Stiftung Arp e.V.
23. April - 9. Juli 2017

Meret Oppenheim und ihre Künstlerfreunde
Museo d'Arte Lugano
12. Februar - 28. Mai 2017

Natural-unnatural. Organicity and the Avantgarde
Museum Sztuki, Lodz
10. Februar - 21. Mai 2017

Paul Klee und die Surrealisten
Zentrum Paul Klee, Bern
18. November 2016 - 17. März 2017

Henry Moore. Impuls für Europa
LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster
11. November 2016 - 19. März 2017

(un)erwartet. Die Kunst des Zufalls
Kunstmuseum Stuttgart
24. September 2016 - 19. Februar 2017

„Sie sind Vorläufer, Propheten einer neuen Zeit“. Die Sammlung Arp 2016
Landesstiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck
30. Juli 2016 – 23. April 2017

Schwitters, Miró, Arp
Galerie Hauser Wirth, Los Angeles
15. Oktober 2016 - 8. Januar 2017

Galerie Hauser & Wirth, Zürich
12. Juni - 18. September 2016

ZweiKlang. Sophie Taueber und Hans Arp, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen, 16. April - 3. Juli 2016

Dada Afrika, Museum Rietberg, Zürich, 18. März – 17. Juli 2016;
Berlinische Galerie, Berlin; 5. August – 7. November 2016

Dada anders. Sophie Taeuber-Arp, Hannah Höch, Baroness Elsa von Freytag-Loringhofen, Museum Haus Konstruktiv, 25. Februar - 8. Mai 2016

Dada Genese. 100 Jahre Dada, Landesstiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 14. Februar – 10. Juli 2016

Hans Arp, Kunstmuseum Winterthur, 30. Januar - 22. Mai 2016

Hans Arp. Der Nabel der Avantgarde, Georg Kolbe Museum in Kooperation mit der Stiftung Arp e.V., Berlin, 28. Juni - 11. Oktober 2015

Sammlung Arp 2015. Zweiklang. Rendez-vous des amis: Sophie Taeuber – Hans Arp, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 13. März 2015 bis Ende Januar 2016

Der MAX ist da ! Rendez-vous des Amis. 100 Jahre Künstlerfreundschaft Hans Arp und Max Ernst, Landesstiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 27. September 2014 – 22. Februar 2015

Der Arp ist da. 100 Jahre Freundschaft Hans Arp Max Ernst, Max Ernst Museum, Brühl, 28. September 2014 – 28. Februar 2015

Nach der Natur. Strategien der Natur in der zeitgenössischen Bildhauerei; Gerhard-Marcks-Haus, Bremen, 21. September 2014 – 4. Januar 2015

Augen auf. Thomas Mann und die bildende Kunst, Museum Behnhaus Drägerhaus, Lübeck, 13. September 2014 – 6. Januar 2015

Sophie Taeuber-Arp. Heute ist Morgen. Aargauer Kunsthaus, 23. August – 16. November 2014, Kunsthalle Bielefeld, 12. Dezember 2014 – 15. März 2015

Hans Arp: Chance – Form – Language, Galerie Hauser & Wirth, 9. Januar – 1. März 2014 1914.

Die Avantgarden im Kampf, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, 8. November 2013 – 23. Februar 2014

About Sculpture. Hans Arp und Constantin Brancusi, Galerie Kicken Berlin, 26. April – 31. August 2013

Inventing Abstraction, 1912 – 1925, Museum of Modern Art, New York, 23. Dezember 2012 – 15. April 2013

Encounters with the 1930´s, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid, 2. Oktober 2012 – 7. Januar 2013

Wolkenpumpe, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 29. Januar 2012 – 7. Januar 2013

Hans Arp. Ovi Bimba, 1919, Galerie Hauser & Wirth, Zürich, 10. Juni – 21. Juli 2012

Die andere Seite des Mondes, Künstlerinnen der Avantgarde, Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 22. Oktober 2011 – 15. Januar 2012, Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk, 14. Februar – 28. Mai 2012

Jean Arp, Chinati Foundation, Marfa, Texas, 7. Oktober 2011 – 29. April 2012

Arp is Art, Luxembourg and Dayan, London, 6. Februar – 13. April 2012

On Line: Drawing Through the Twentieth Century, Museum of Modern Art, New York, 21. November 2010 – 7. Februar 2011

Organic Sculpture – Biomorphe Formen. Hans Arp im Dialog mit zeitgenössischen Künstlerpositionen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 19. Mai 2011 - 8. Januar 2012

Der Moderne Bund, Kunstmuseum Luzern, 13. August – 13. November 2011

Arp / Brancusi, Mitchell-Innes & Nash Gallery, New York, 29. März – 6. Mai 2011

Hans Arp. Schwelllenplastiken und Papierarbeiten aus den späten Jahren, Galerie Thomas, München, 28. Januar – 30. April 2011

Path to Abstraction – 1867 to 1917, Art Gallery of New South Wales, Sydney, 25. Juni – 19. September 2010

Daphne: Mythos und Metamorphose, Gerhard Marcks Haus, Bremen, 22. November 2009 – 21. Februar 2010

Sophie Taeuber-Arp, Museo Picasso Málaga, 19.Oktober 2009 – 25. Januar 2010

Art is Arp, Musée d’Art Moderne et Contemporain, Straßburg, 17. Oktober 2008 – 15. Februar 2009;
Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 12. März – 14. Juni 2009

Les Ateliers de Jean Arp, Musée d’Art Moderne et Contemporain, Straßburg, 17. Oktober 2008 – 15. Februar 2009

Against Nature: the hybrid forms of modern sculpture, Henry Moore Institute, Leeds, 7. Februar – 4. Mai 2008; Museum Beelden aan Zee, Scheveningen, 16. Mai – 07. September 2008; Gerhard Marcks Haus, Bremen, 14. September – 30. November 2008

The 1930s: Utopias and Reality, National Gallery of Canada, Ottawa, 5. Juni – 7. September 2008

Hans Arp und Fritz Winter. Dialog ohne Begegnung, Fritz Winter-Stiftung, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, 13. Februar – 12. Mai 2008

Im Westen nur Neues – Von der Kunstgewerbeschule zur Zürcher Hochschule der Künste Museum für Gestaltung, Zürich 29. September 2007 – 10. Februar 2008

Hans Arp. Die Natur der Dinge, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, 30. September 2007 – 30. März 2008

Collage – Collages 1912 – 1962, Galleria Civica d’Arte Moderna e Contemporanea, Turin, 4. Oktober 2007 – 6. Januar 2008

Hans Arp – Poupées, Museum Liner, Appenzell, 3. Juni – 25. November 2007

Sophie Taeuber rythmes plastiques réalités architecturales, Fondation Arp, Clamart, 21. April – 22. Juli 2007

Sophie Taeuber-Arp. Gestalterin Architektin Tänzerin, Museum Bellerive, Zürich, 23. Februar – 20. Mai 2007

Jean Arp e Sophie Taeuber. Dada e oltre, Museo Correr, Venedig, 07. April – 16. Juli 2006